Breaking News Trends

Onkyo: Startschuss für FireConnect

Am 23. Februar 2017 fällt endlich der offizielle Startschuss für Onkyos Multiroom-System. Ein Firmware-Update soll die FireConnect Technologie auf ausgewählten AV-Receivern und HiFi-Systemen aktivieren und so den Daten-Austausch mit entsprechenden Wireless-Lautsprechern ermöglichen.

Passend dazu stellt Onkyo jetzt zwei neue Einstiegs-AV-Receiver vor, die im März 2017 auf den Markt kommen sollen. Das 5.1-Kanal Modell TX-NR474 sowie das 7.1-Pendant TX-NR575E unterstützen beide die Multiroom-Technologie und noch so einige coole Features mehr: Dolby Atmos, Dolby Vision (neben HDR10), DTS:X und Google Chromecast für umfangreiches und einfaches Musik-Streaming. Beim TX-NR474 kommt für 3D-Sound der Dolby Surround Enhancer Modus zum Tragen, der trotz fehlender Rück-Lautsprecher ein 5.1.2-Kanal Setup nachbilden soll. Sie sind für UVP 480 sowie 550 Euro erhältlich.

Verbinden kann man diese dann beispielsweise mit dem ebenfalls vorraussichtlich ab März verfügbaren Wireless Audio System NCP-302. Onkyo verspricht eine problemslose Verlinkung mit entsprechenden FireConnect Familien-Mitgliedern (die wir wohl in Kürze auch aus dem Hause Pioneer erwarten dürfen). Die Wiedergabe im ganzen Haus lässt sich dann über die Onkyo Controller App steuern. 

Die am 23. Februar 2017 veröffentlichte Firmware betrifft folgende Onkyo-Modelle:
PR-RZ5100, TX-RZ3100, TX-RZ1100, TX-RZ810, TX-RZ710, TX-NR656, TX-NR555, HT-S7805, TX-L50, TX-L20D, LS7200 und LS5200

Anfang März folgt das Firmware Update für:
R-N855, NS-6170 und NS-6130
 

So schick sieht der neue NCP-302 von Onkyo aus:

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.