CES 2017 On The Road

ELAC: DAC-Verstärker als Soundbar-Alternative

HiFi-Hersteller ELAC feierte auf der CES 2017 in Las Vegas einen erfolgreichen Auftritt. Unter anderem zeigten die Kieler dem US-Fachpublikum den neeun integrierten DAC-Verstärker EA101EQ-G mit eigener App-Steuerung. Wie uns ELAC-Chef Gunter Kürten erklärt, lässt sich der Amp zusammen mit Stereospeakern prima auch als High-End-Alternative zu Soundbars am Fernseher nutzen.

 

Technische Daten

Verstärkertechnologie: BASH Digital Fidelity Tracking Amplifier
Maximale Dauerausgangsleistung:
2 x 80 Watt an 4 Ohm (bei 1 kHz), 2 Kanäle ausgesteuert
2 x 40 Watt an 8 Ohm (bei 1 kHz), 2 Kanäle ausgesteuert
2 x 70 Watt an 2 Ohm (bei 1 kHz), 2 Kanäle ausgesteuert
Spitzenausgangsleistung (CEA 2010*):
120 Watt an 4 Ohm (bei 1 kHz), 1 Kanal ausgesteuert
65 Watt an 8 Ohm (bei 1 kHz), 1 Kanal ausgesteuert
170 Watt an 2 Ohm (bei 1 kHz), 1 Kanal ausgesteuert
THD+N (1 kHz):
0.07 % bei 70 Watt an 4 Ohm
0.03 % bei 40 Watt an 4 Ohm
Signal-/Rauschabstand (Digitaleingang, rel. zur Vollaussteuerung): 101 dB
Frequenzgang (Broadband): 20 Hz … 40 kHz +/- 1.8 dB
Analoge Eingänge: 2
Digitale Eingänge: 3 gesamt; 2 optisch, 1 koaxial (192kHz 24 Bit)
USB-Eingang: 192 kHz / 24 Bit, asynchron
Subwoofer Ausgang: 1
Kopfhörerausgang: 1 (100 mW an 16 Ohm)
Bluetooth Audio: aptX
Display: OLED
App Control: Steuerung über iOS®- und Android®-App (Android App ist jetzt erhältlich, iOS App ist ab Mitte Dezember erhältlich). Ein Bluetooth 4.0 Low Energy Android oder iOS Gerät ist für die Anwendung erforderlich.
Raumkorrektur: ABC (Auto Blend & Calibrate)
Alle Änderungen vorbehalten.
Leistungsaufnahme:
StandBy: 0.86 W
Ohne Signal: 5.45 W

Quelle: ELAC

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.